Montag, 24. November 2008

Abenteuer in Mendoza
















Hallo Leute!
Ich habe ein sehr aufregendes und schoenes Wochenende hinter mir!! Am Freitag hat mich Pori und der Rest der Familie nach Cordoba gebracht, wo wir uns dann verabschieden mussten :( Es war eine so schoene Zeit auf der Farm, und ich habe versprochen, dass ich nochmal herkommen werde :) Ich hoffe, dass es was wird! Abends um 10 oder so ging dann unser Bus in nach Mendoza. Die Fahrt war recht unspektakulär, nur dass sie mir bei der Grenze zur Provinz Mendoza beim Zoll meine schoenen Früchte weggenommen haben! Eine richtige Unverschämtheit war das- ich glaube, die hatten nur selber gerade Hunger! :) Naja, halb so schlimm. Bevor wir am Samstag dann um 12 Uhr mittags in unserem Camp angekommen sind ('Mendoza Rafting'), haben wir noch an einer Führung durch ein Weingut gemacht (Mendoza ist bekannt fuer seine Weinproduktion) und ein bisschen Weine probiert (nicht so mein Fall, aber der Traubensaft war sehr lecker :) ). Danach sind wir dann noch ca. 1 Stunde zu unserem Camp gefahren - direkt am Fluss und mitten in den Bergen! ;) Vor dem Mittagessen waren wir dann noch Raften (voll geil!). Nach der Siesta (am Pool gelegen und Volleyball gespielt) haben wir dann noch eine sehr schoene Wanderung zu einem Wasserfall gemacht, neben dem wir uns dann abgeseilt haben (auch sehr cool!). Am naechsten Tag (Sonntag) haben wir uns Vormittags über den Fluss geseilt und am Nachmittag dann nochmal Rafting gemacht - diesmal länger (ca. 10 km) und über gefährlicherere Stromschnellen - die Wassertemperatur lag übrigens bei ca. 10º!! :) Das war so krass, ein Boot ist nämlich bei einer besonders grossen Welle umgekippt!!! Das war schon ein Schock, das Boot umgedreht aber niemand da (die waren natürlich alle unter dem Boot, das war richtig gefährlich!)!!! Aber dann tauchten glücklicherweise ein Kopf nach dem anderen aus den Wellen auf und wurde von den anderen Teams in ihre Boote gezogen. Puh.... das war gar nicht so ohne!! Aber nach dem Rafting haben wir dann nochmal total schoen Volleyball gespielt und sind ein bisschen an einer Kletterwand geklettert.... Um 10 Uhr sind mussten wir dann leider schon abfahren - Ayra, Lysann, Kerstin und ich sind dann in Mendoza ausgestiegen und sind um 12 Uhr in unserem Hostel ('Lifehouse') angekommen.
Heute haben Ayra und ich dann ein bisschen die Stadt erkundet. Hier ist jede Strasse von Bäumen gesäumt, insgesamt sind es wohl über 50.000 (!) und das gibt der Stadt natürlich ein ganz besonderes Flair! Im Zentrum liegt der Plaza Independencia und runherum, vielleicht immer nur 2 cuadras entfernt, liegen noch 4 weitere kleinere Plazas - sehr schoen, und alles so grün!!! Die Siesta haben wir dann im Hostel verbracht und uns ein bisschen ausgeruht. Eben haben wir vier zusammen den Stadtpark (Parque de San Martin) ein bisschen erkundet, sehr schoen, mit vielen Bäumen, Wiesen, einem See und abseits des Strassenlärms und -geruchs :) War echt schoen! Gleich werden Ayra und ich uns Nudeln machen (in den Hostels gibt es immer eine Küche wo man kochen kann), darauf freu ich mich schon! :)
Morgen werden wir zwei dann ein bisschen aus der Stadt rausfahren zu Thermalbädern!! Hihihi, da können wir dann ein bisschen entspannen bevor wir dann am Mittwochmorgen mit Antonio (den hab ich auf der Farm kennengelernt) in seinem Jeep unsere 7-10-tägige Reise nach Bariloche antreten werden. Das wird ein Spass!
Bis dann!

Freitag, 21. November 2008

Der letzte Tag auf der Farm





Gestern hab ich meinen letzten Tag auf der Farm von Pori Indarte und Cecilia Rosas verbracht... wie schade!!! :( Aber er war auf jeden Fall nochmal richtig schön! Ceci hat mir gezeigt, wie man Empanadas Arabes macht, und zusammen haben wir einen leckeren Kuchen gebacken (Lemon Pie). Danach bin ich mit Pori, Florencia und Micaela zu einem Wasserfall geritten - und zwar auf einem Pferd, das ich eingeritten habe!!! Sein Name ist Bejacko und ich sass erst das 2. Mal drauf - aber es hat geklappt!!! :) Ich war selbst ein bisschen überrascht, aber er hat sich wirklich gut benommen. Vor allem war es schön, mal zeigen zu können, dass man Pferde auch anders einreiten kann, als die Gauchos es hier kennen - mit Vertrauen anstatt mit Schlägen. Das war schon ein schönes Erfolgserlebnis. Abends hab ich dann noch angefangen zu packen, bin aber nicht weit gekommen und bin um halb 1 ins Bett gefallen :)
Heute werd ich nochmal auf die Farm zurück gehen, nachdem wir die Mädchen von der Schule abgeholt haben. Dann muss ich noch ein paar Sachen waschen, packen und dann fahren wir alle zusammen nach Cordoba.... wo ich mich dann verabschieden muss.... :(
Der Bus nach in Richtung Mendoza, wo ich das WE mit den anderen deutschen Mädchen an einem Fluss verbringen werde (rafting...), fährt um abends 10:45 los. Ich melde mich wieder sobald ich kann!

Donnerstag, 20. November 2008

Mittwoch, 19. November






Heute bin ich zusammen mit Antonio, einem Freund der Familie, und noch 4 weiteren Freunden den ganzen Tag durch die Gegend gefahren und haben uns Araber-Gestüte angeschaut. Es war richtig toll! Das Wetter war richtig schön und die Landschaft - ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schön es hier ist!! Wir sind durch die Berge gefahren (südlichwestlich von Cordoba liegen die Sierras chicas und die Sierras grandes), zwischen den Sierras - und es war sooooo schön!!! Die Gestüte lagen in der Nähe von Villa General Belgrano (der 'deutschen Kolonie'), Durazno (was überstetzt 'Pfirsich' heisst :D) und das andere hab ich schon vergessen. ;) Die Pferde waren natürlich alle wunderschön!! Hier habt ihr ein paar Fotos! :)

Montag, 17. November 2008






Ich hatte ein wirklich tolles letztes Wochenende auf der Farm!! Am Freitag haben wir die Kuehe vom Pori zur Impfung zusammengetrieben - das hat wieder total Spass gemacht. Nach der Impfung mussten dann noch die Kaelbchen markiert werden, d.h. Lasso raus, Kalb einfangen, schauen ob alles ok ist und dann 2 Loecher in die Ohren machen - ich hab mich sogar daran beteiligt!! Ich bin also bestens vorbereitet, falls ich in Australien mal auf einer Farm arbeiten sollten! :)
Am Samstag hats den ganzen Tag geregnet, also haben wir nicht viel gemacht. Aber dafuer hab ich gestern mit Pori und einigen befreundeten Gauchos einen super-super-super schoenen Ausritt gemacht. Wir sind frueh los und waren den ganzen Tag unterwegs. Ziel war das Haus von Freunden, wo es dann Asado geben sollte (wie soll es auch anders sein). Auf dem Hinweg hat mir Pori noch einen wunderschoenen Wasserfall gezeigt; das Wetter war toll, die Landschaft sagenhaft, die Leute nett, der Wein nicht zu knapp und das Asado einfach himmlisch - rundum perfekt also!! :) Auf dem Rueckweg haben wir dann noch die beruehmte Kirche von Candonga besucht, die 1720 von den Jesuiten erbaut wurde! Erst um 11 sind wir wieder in der Estancita angekommen. War schon ganz lustig. Dazu kommt dass ich von dem einen Typen (Antonio) am Mittwoch eingeladen wurde, mit Freunden die wir beim Asado kennengelernt haben, ein Arabergestuet zu besuchen! Das wird bestimmt voll schoen!!
Morgen
werde ich wahrscheinlich nach Cordoba reinfahren, denn ich muss mir noch meine Busfahrkarte nach Mendoza besorgen (es geht am Freitag los) und ich moechte vielleicht noch ein paar kleine Geschenke fuer die Kinder kaufen; mal sehen...
Tja, meine Zeit hier ist bald um!!! Kanns gar nicht glauben, dass ich schon am Freitag von hier wegfahre - mir sind die Leute hier echt ans Herz gewachsen, und die lassen wirklich keine Gelegenheit aus, mich dazu zu ueberreden, hierzubleiben! Pori hat mir gestern schon gesagt, dass sein Haus fuer mich immer offen steht und dass ich wiederkommen soll, und hat mir sogar angeboten, mir ein Stueck seines Landes zu verkaufen, damit ich hier wohnen kann! :) Hach ja, die sind hier echt alle sehr suess! :)
Und bei euch?

Dienstag, 11. November 2008

Das Geburtstags-Wochenende






Die Geburtstags-Party vom Opa war ein voller Erfolg. Am Samstag kamen ca. 180 Leute um seinen 100. Geburtstag zu feiern. Insgesamt haben wir 2 Kuehe geschlachtet (sehr interessant), 600 Empanadas gemacht und ca. 10 super-leckere Torten verspeist :) Natuerlich war richtig viel los, es wurde viel getrunken und getanzt... In Argentinien weiss man, wie man feiert! Die meisten Leute waren auch noch am Sonntag da, also ging die Party einfach weiter! Am Abend sass ich bis um 3 mit ein paar Argentiniern zusammen und hab mich unterhalten - was dazu gefuehrt hat, dass am Montag niemand so richtig Lust hatte, aufzustehen, weshalb Schule und Kindergarten einfach mal ausgefallen ist!

Dienstag, 4. November 2008





Hallo!
Den heutigen Tag habe ich in Cordoba verbracht... Bin fruehs aus Río Ceballos mit dem Omnibus losgefahren, hab mir dann in Cordoba einen Park angeschaut und bin ein bisschen durch die Gassen geschlendert (aber ich merke immer wieder, wie viel besser die Luft doch auf der Farm ist - ausserdem ist es hier in der Stadt um einiges heisser!). Und ich war sogar im Kino - der Film hiess 'Todo sobre las mujeres' (oder 'The Women' im Original) und war total schoen!! Ich kann ihn jedem (oder besser jeder) empfehlen!!!
eure Sophia

Montag, 3. November 2008

Sonntag, 2. November






Eigentlich wollte ich heute zusammen mit Pori auf ein Rodeo gehen - aber das ist leider ausgefallen! :( Aber ich hatte einen schoenen Ersatz: Ich war naemlich mit Ayra, Sabine und Denise in 'La Cumbrecita', einem malerischen kleinen Bergdorf im 3h suedlich von Cordoba, mitten in den Sierras. Allein schon die Fahrt war ein kleines Abenteuer: zuerst haette ich beinahe den Bus verpasst, und dann wurde die Strasse fuer die letzten 1 1/2 Stunden zu einem wirklich schlechten Schotterweg - hat mich irgendwie an die Strassen von Afrika erinnert! :) Aber die Landschaft war unglaublich schoen! Das Ziel unserer Reise natuerlich auch!! :) Das Wetter war herrlich, ich habe ein Eis gegessen (Banana con Dulce de Leche) und wir haben uns an einem wunderschoenen, idyllischen kleinen Fluesschen gesonnt (sogar mit einem kleinen Wasserfall!). Vor der Rueckfahrt haben wir dann noch in der 'Bar Suiza' vorbeigeschaut und super-leckere Torte gegessen (bei mir wars Schwarzwaelder Kirschtorte!!).
Bis zum naechsten Mal!!
PS: Nur noch ein paar Tage bis zum 100. Geburtstag vom Abuelo!!!!